Skyrunning Germany: Here we go!

Jojo Klein bei den Skyrunning World Championships 2022 © ©iancorless.com

Skyrunning in Deutschland – ist das möglich? Das ganze im Rahmen eines Verbandes unter Teilnahme an offiziellen Meisterschaften? Marcel Höche und Wendall Lorenzen haben sich getraut (wir berichteten) sich der Sache anzunehmen. Nach der Skyrunning WM vergangenes Wochenende wurde nun Kritik laut: Nur drei Deutsche Teilnehmer. Jojo Klein mit DNF, Marcel Höche mit Platz 35 und Lisa Riesch auf Rang 22 waren die (auf dem Papier) ernüchternden Ergebnisse.

Zeit, die Athleten zu Wort kommen zu lassen um zu erzählen, wie es wirklich war im imaginären Deutschlandtrikot zu laufen.

Jojo Klein: Skyrunning Germany – Here we go!!

Nun ist der junge Verband nicht mal ein Jahr alt, hat es aber dennoch erfolgreich geschafft an drei verschiedenen Weltmeisterschaften im Bereich Skyrunning, Deutsche Athleten zu senden. Gleich vorneweg, der große Dank gilt Wendell Lorenzen und Marcel Höche, welche in eigener Regie und aus eigener Passion für das Skyrunning, die GSF gegründet haben.

Die Skyrunning-Szene kenne ich nun bereits zu gut, Dank der Skyrunning World Series, nun durfte ich aber diese Familie auch im Nationaltrikot kennen lernen. Und es hat sich wieder mal alles bestätigt, was unseren Sport, egal ob Trail- oder Skyrunning ausmacht. Es ist die Community und der stets freundliche, offene und unkomplizierte Umgang zwischen den Athleten und auch mit den Offiziellen und Funktionären. Es steht keine Veranstaltung, kein Name, keine Marke oder Produkt im Vordergrund, sondern der Athlet. Und insbesondere die Skyrunning-Familie macht das aus meiner Sicht so einmalig und wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum ich mich diesem Bereich so sehr verbunden fühle.

Die Saison 2022 war durchaus erfolgreich für die GSF. Vor allem dank unseren jungen Champs, welche bei den Youth World Champs in Andorra zugeschlagen haben!

Aber selbstverständlich hat Skyrunning Deutschland in den kommenden Jahren noch viel Potenzial, wenn ich da nur an ein paar Namen denke. Deswegen hier der Aufruf an all die Rosannas, Hannes, Marcs, Svens, Kims, Annas, Janoschs und alle die dazwischen sind und sich dem speziellen Thema Skyrunning verbunden fühlen. Das ist nur der Anfang und ich bin mir sicher, spätestens im kommenden Jahr bei den Skyrunning European Championships und einem eigenen Deutschen Trikot, wird die GSF nicht nur optisch, sondern auch sportlich richtig wahrgenommen!! Wird mal Zeit, dass die klassischen Skyrunning-Nationen, wie Italien und Spanien, ordentlich ins Schwitzen gebracht werden…
Skyrunning Germany – Here we go!!

Marcel Höche: Authentische Wettkämpfe

Ich kann mich dem Jojo nur anschließen. Die ISF Wettkämpfe sind so authentisch, weil sie eben nur die sportliche Leistung (und den Menschen, der sie erbringt) in den Fokus setzt. Keine Kampagnen, Produktlaunches oder ähnliches. Es ist jetzt der dritte Wettkampf für die GSF und immer hatten wir eine Mordsgaudi. Genau wie der Jojo wünsche ich mir, dass an dieser Gaudi noch ein paar weitere deutsche Gesichter teilnehmen, damit die Performance die Gaudi matcht. Das wäre ein Traum….