Matthias Schwarze: Der harte Brocken

Matthias Schwarze

Matthias „Matze“ Schwarze ist eine echte Instanz in Sachen Trailrunning. Länger und konstanter dabei sind wohl die wenigsten in der Szene. Sein Geheimnis: Er macht einfach Alles – vom Spartanrace über Cross-Fit in die Wüste, über die Alpen oder einfach „nur“ 100 Kilometer Ultra.

Persönliches

  • Juni 1978 in Northeim
  • Dezernatsleiter an der Polizeiakademie Niedersachsen
  • verheiratet

Ziele 2022

Raus auf die Trails, ab in die Sonne, hoch in die Berge, Zeit mit der Familie.

Zunächst dem Winter entfliehen auf die Kanaren und die einzige von mir bislang ungelaufene Insel abgrasen, La Gomera.

Kraft darf nicht zu kurz kommen, also ein kleiner Hyrox-Event, mit viel Power und dem Kampf um den AK-Sieg.

Innsbruck bietet diesmal ein Discovery-Race und „discovern“ hat mich sofort getriggert. Im Anschluss wäre das Tramuntana-Gebirge ganz schön, bevor es zunächst zum Hochkönig Skyrace und im Anschluss mit der Familie in die Dolomiten geht. Das ein oder andere kleine Rennen über den Sommer wird sich dort und im Alpenraum finden.

Im September dann zum 7. Mal zum TransalpineRun, diesmal in der Master Mixed Kategorie und dort dem Kampf um das Leadershirt.

Bei den Events wo ich nicht laufe, unterstütze ich meine rennende Frau und kümmere mich um die drei fitten Kiddos. 

Trailrunning ist für mich…

Ausgleich, Motivation, Erlebnis.

Lieblingsmaterial

Free Belt Pro von Compressport, Garmin Fenix 6XPro Solar Titan, Ultimate Direction Mountain Vest, Shakedry Jacket.

Playlist

Beim Laufen kann ich nahezu alles hören, Hauptsache es pusht. Am liebsten jedoch höre ich den Wolken beim Wandern und den Murmeltieren beim Warnen zu.

Erfolge 

Tatsächlich halte ich mich was Podienplätze angeht für ziemlich erfolglos, allerdings messe ich meine Erfolge so nicht. Ich habe schon wirklich viele sehr krasse Rennen hinter mich gebracht und immer gut durchgehalten. Eher eine konstante Leistung und mit ein bisschen Glück hat es auch mal für eine Platzierung in der AK gereicht. Mein größter Erfolg ist es, dass ich diese Erlebnisse mit meiner Familie teilen kann und dies hoffentlich auch noch sehr sehr lange. 

Trailrunning Skills

Uphill
Downhill
Technisches Gelände
Tempo
Ultradistanzen