Athleten Porträt: Gerald (Sancho) Fister

Ex aequo durchs Ziel: Gerald Fister (l.) und Klaus Gösweiner nach 110 km und 6.500 HM © GGUT

Wenn man ihn bei Wettkämpfen sieht, fühlt man sich unweigerlich an den Hollywood-Blockbuster „Fluch der Karibik“ erinnert. Der aus Finkenstein in Kärnten stammende Gerald Fister ist einer der schillerndsten und zugleich besten Trailrunner Österreichs. Sein Metier sind vor allem die langen und anspruchsvollen Strecken. Das bewies er eindrucksvoll unter anderem durch seine beiden Siege beim Großglockner Ultratrail. Diese Siege teilte er sich im Jahr 2016 mit Florian Grasel und 2017 mit Klaus Gößweiner.

Der gelernte Schreiner fand erst mit 29 Jahren zum Laufsport und begann wie die meisten von uns mit der Halbmarathon- und der Marathondistanz. Doch sehr bald wechselte er vom Straßenlauf zum Trail und auch die Strecken wurden immer länger. Mit dem Wörthersee Trail 2013 finishte er seinen ersten Ü100- Ultralauf.

Seinen Spitznamen Sancho hat er im Übrigen noch aus Zeiten in denen er noch mit Leidenschaft Theater spielte. Seine letzte Rolle war die des Sancho Panza. Für dieses ebenfalls zeitaufwendige Hobby hat er aber aufgrund der hohen Intensität seines Trainings keine Zeit mehr.

 

Steckbrief

Vorname: Gerald

Name: Fister

Nationalität: Österreich

Alter: 41 Jahre

Geburtsdatum: 22.Februar 1978

Geburtsort:

Wohnort: Finkenstein, Kärnten, Österreich

ITRA- Index: 814 P

Erfolge:

  • 1.Platz Pitz Alpine Glacier Trail 100K 2018, 2017
  • 1.Platz Schwarzach Trail Salzburger Land 84K 2018
  • 3.Platz Innsbruck Alpine Trailfestival 2018
  • 1.Platz Rund um den Traunsee 2017
  • 1.Platz Großglockner Ultratrail 110 K 2017, 2016
  • 2.Platz Hochkönig Endurance Trail 85K 2017, 2016
  • 1.Platz Wörthersee Trail Maniak 2015, 2014

Alle Athleten Porträts findet ihr hier