10. Jubiläum-Ausgabe des Trail Marathon Heidelberg ein großer Erfolg

GELITA Trail Marathon 2022 © PIX-Sportfotos/Lukas Adler

Der Veranstalter M3 hatte ein großes Trail-Festival über zwei Tage versprochen, und so kam es dann auch.

Mountainbiker am Königsstuhl

Schon am Samstagmorgen starteten die Mountainbiker bei Heidelberg XTRM in die Uphills und Downhills am Königstuhl. Das innovative Wettkampfformat, das härteste Steigungen mit einer Abfahrt der Extraklasse vom Königstuhl verband, kam bei den Teilnehmern hervorragend an. Jochen Gruber von der RSG Mannheim war der schnellste am Berg und der schnellste im Downhill über die Flowline des HD Freeride e.V. und war damit der verdiente Sieger.

Pierre-Emmanuel Alexandre gewohnt stark

Bei der ersten Lauf-Disziplin des Wochenendes, dem Twilight-Trail am Samstagabend über die Himmelleiter und wieder zurück zur Molkenkur war Pierre-Emmanuel Alexandre, der tags darauf auch beim Half-Trail über 30 Kilometer startete, der Sieg nicht zu nehmen. Top Triathletin Friederike Freimuth wiederholte ihren Vorjahressieg, aber nicht nur das: sie wurde auch Gesamtdritte des Wettbewerbs. Am Sonntag brachten 700 leidenschaftliche Läufer das Flair der großen alpinen Trailwettkämpfe nach Heidelberg. Matthias Krah vom Altra Red Team teilte sich das Rennen am besten ein. War zunächst noch Jens Sandruschek mit weitem Abstand an der Spitze, kam Krah immer näher und überholte Sandruschek südlich des Neckars auf dem Weg zur Himmelsleiter. Am Ende konnte sich noch auch noch Tilo Minges vom SC Oberwinden vor Sandruschek setzen. Sandruscheks Ziel, den Long Distance Trail endlich zu gewinnen, muss daher aufs nächste Jahr verschoben werden.

Juliane Rößler wiederholt Vorjahressieg

Vorjahressiegern Juliane Rößler war auch dieses Jahr die schnellste Frau über die 50 Kilometer und siegte mit einer überzeugenden Zeit von 4 Stunden 34 Minuten deutlich vor Almuth Grüber, die sich beim ersten GELITA Trail Marathon 2013 und auch 2014 in die Siegerliste des Trail Marathon einschreiben konnte. Timo Striebel aus Großbottwar und Silvia Felt aus Weinheim siegten über die traditionelle Marathonstrecke. Knapp am Streckenrekord vorbei lief Pierre-Emmanuel Alexandre als Erster und Favorit des engelhorn sports Half-Trail über 30 Kilometer ins Ziel. Zum ersten Mal auf dem Treppchen des GELITA Trail Marathon war beim Half Trail Corinna Piepkorn, die keiner so richtig auf dem Zettel hatte. Zweite wurde die favorisierte Friederike Freimuth, vor Katharina Grabinger, der Siegerin des Vorjahres.

Bei dem zur zehnten Jubiläumsauflage ins Leben gerufene M3 Base-Trail über 20 Kilometer war das Podest komplett offen und jungfräulich. Bereits nach 1:29 Stunden lief Janis Würtenberger im Ziel ein und konnte sich so als ersten Sieger des Base-Trail feiern lassen. Lea Cagol von der LSG Karlsruhe siegte bei den Frauen.

Positive Bilanz der Veranstalter

Die Veranstalter von M3 zogen ein positives Fazit vom Jubiläums-Trailwochenende in Heidelberg. „Wir haben mit unserem Titelsponsor GELITA und vielen begeisterten Läufern ein großartiges Fest zum zehnjährigen Jubiläum des Trail Marathon gefeiert, resümiert M3 Chef Christian Herbert. „Ein herbstliches Wochenende mit Regen und Sonne im Wechsel, dennoch waren die Laufbedingungen hervorragend“, sagt Herbert. Laut Aussage der Polizei kam es durch die Großveranstaltung zu keinerlei nennenswerten Verkehrsbeschränkungen.

Ergebnisse