Scott Supertrac RC

xc-run Trailrunning Schuhtest 2017, Einzelmodelle: Scott Supertrac RC W © Felgenhauer / Woidlife Photography

Erster Eindruck

Der für die Saison 2017 komplett neu entwickelte Supertrac RC sticht sofort durch die farbliche Mischung zwischen Schwarz und dem extrem leuchtenden Gelb ins Auge und ist Teil einer kompletten RC Serie. Die gelbe Sohle verfügt über die Trailschuh typischen Stollen, die allerdings am Ballen und an der Ferse jeweils nach außen ausgerichtet sind und dadurch eine bessere Wendigkeit am Trail gewährleisten soll. Die Sohle ist rundherum seitlich hochgezogen und bietet ausreichend Schutz vor Steinen. Scott verzichtet im Gegensatz zu anderen Herstellern auf ein Schnellverschlusssystem und greift zur klassischen Schnürung zurück. Leider gibt es am Schuh keine Tasche in der die Schnürsenkel verschwinden.

Laufeigenschaften

Durch das niedrige Gewicht und die Gesamtkonstruktion mit einer niedrigen Sohle und einer geringen Sprengung von 5 mm hat man einen Schuh mit dem man jede Menge Spaß am Trail haben kann. Man hat beim Lauf das Gefühl eines direkten Bodenkontakts. Diese Flexibilität des Schuhs geht ein bisschen zu Lasten der geringen Dämpfung, an die man sich aber sehr schnell gewöhnen kann.

Einsatzbereich

Ein Schuh für schnelle Strecken, der vor allem bei technischen Verticals im alpinen Gelände zum Einsatz kommen wird. Aufgrund der geringen Dämpfung ist dieser Schuh bei kurzen bis mittleren Distanzen anzusiedeln.

Daten
Hersteller: Scott
Modell: Supertrac RC
Gewicht: 220g (38) / 290 g (45)
Sprengung: 5 Millimeter
Empf. Verkaufspreis: 149,00 €

Detailbilder

Testergebnis

Schnürung 11 von 15
Protektion 12 von 15
Grip 14 von 15
Lauffreude 14 von 15
Fersenhalt 13 von 15
Gesamtnote
Fazit: Mit dem Supertrac RC ist der Firma Scott der große Wurf gelungen. Dieser Schuh ist wendig, spritzig und direkt und ein absoluter Kauftipp für die Saison 2017.