Trail News: High Trail Vanoise, Brixen Dolomiten Marathon, Bergmarathon Rund um den Traunsee

Das Rennwochenende hatte es wieder einmal in sich und es ist fast schwierig bei der Vielzahl an Highlights einen kleinen Überblick zu bewahren. Wir versuchen es und haben uns für den Anfang den High Trail Vanoise, den Brixen Dolomiten Marathon und den Bergmarathon Rund um den Traunsee für euch herausgepickt.

Mityaev und Debats siegen beim High Trail Vanoise

Dmitry Mityaev feuert seinen ersten Sieg in der Skyrunning World Series

Der Russe Dmitry Mityaev konnte sich endlich seinen Traum erfüllen, ein Rennen der Skyrunning World Series zu gewinnen. Nach vielen Top-Platzierungen in den letzten Jahren, hatte er beim High Trail Vanoise in Val d’Isère die Nase vorn und gewann mit 20 Minuten Vorsprung. “I love Val d’Isère!” exclaimed Mityaev. “I came here with my wife to train one week before the race and it paid off. This time my knee did not blow up like in Transvulcania and Madeira so I could keep the lead. I love skyrunning and I’m psyched I can finally win a race!” Den zweiten Platz der Herren teilten sich die Franzosen Christophe Perrillat und Ludovic Pommeret. Dani Jung musste das Rennen leider aus gesundheitlichen Gründen abbrechen. 

Ragna Debats ist zur Zeit nicht zu schlagen

 Die Frauensiegerin war Ragna Debats aus den Niederlanden mit einem Vorsprung von über 30 Minuten. Sie verbesserte damit ihren zweiten Platz aus dem Vorjahr und unterstrich einmal mehr ihre Dominanz in der Saison 2018. 

After finishing second last year I wanted to come back for the win. I prepared hard in the Pyrenees. It’s a very difficult race. I started fast and was able to keep the lead all the way. It’s the kind of race that I really like: technical and altitude – what we like about skyrunning!”

Die Schwedin Sanna El Kott wurde Zweite, ihre Zwillingschwester Lina Vierte. Den dritten Platz bei den Frauen sicherte sich  die Frau des Gesamtsiegers, Ekaterina Mityaeva, in 10h59’17”.

Fünfhundert Läufer traten an die Startlinie, die als eines der technisch anspruchsvollsten Rennen in Frankreich gilt. Der 68 km lange Kurs führt über Schneefelder und Gletscher bis zum Gipfel des Grande Motte auf 3.653 m und berührt den Col de Iseran auf 2.764 m. 

Men

  1. Dmitry Mityaev (RUS) – 8h40’45”
  2. Christophe Perrillat (FRA) – 9h00’44”
  3. Ludovic Pommeret (FRA) – 9h00’44”
  4. Franco Collé (ITA) – 9h26’31”
  5. Pere Aurell (ESP) – 9h43’00”

Women

  1. Ragna Debats (NED) – 10h05’34”
  2. Sanna EL KOTT (SWE) – 10h39’53”
  3. Ekaterina Mityaeva (RUS) – 10h59’17”
  4. Lina El Kott (SWE) – 11h16’59”
  5. Sophie Andrey (SUI) – 11h37’23”

Alle Ergebnisse

Brixen Dolomiten Marathon

Matteo Lucchese siegt beim 9. Brixen Dolomiten Marathon mit einer Zeit von 3:39.15; 3 Minuten und 38 Sekunden vor dem Sarner Hannes Rungger (3:42.54) läuft er glücklich auf dem Gipfel der Plose ein. Er sagt: „Das war der schönste Lauf meines Lebens.“ Francesco Trentin aus dem Trentino kommt als Dritter ins Ziel (3:48.19), vor Helmuth Mair vom SG Eisacktal Raiffeisen und Marco Pozza vom Athletic Club 96 Alperia.

Michelle Maier mit Weltklasseleistung

Michelle Maier aus Deutschland holt mit einer außergewöhnlichen Zeit und dem neuen Streckenrekord der Frauen mit einer Zeit von 4:01.08 ihren 1. Sieg beim Brixen Dolomiten Marathon. Zweite ist die Siegerin von 2016 Simonetta Menestrina aus Trient ( 4:29.52) vor Seriensiegerin Edeltraud Thaler (4:30.40). Maier kommt ganze 28 Minuten und 42 Sekunden vor Menestrina und Thaler ins Ziel und wird Fünfte in der Gesamtwertung. Die schnellste Frau Michelle Maier siegte zum ersten Mal auf der Plose: „Es war genial. Ich habe den Lauf einfach nur genossen. Schon oft wollte ich hierher kommen, aber es hat nicht geklappt. Dass ich nun auch noch gesiegt ahbe und den neuen Streckenrekord geschafft habe, ist nur das Sahnehäubchen. Es war einfach nur wunderschön.“

Ergebnisse

Bergmarathon Rund um den Traunsee

Die 30. Auflage des Bergmarathon Rund um den Traunsee konnte mit zahlreichen Spitzenläufern aus dem In-und Ausland aufwarten. Von den USA bis nach Hong Kong, von Finnland bis Italien reicht das „Einzugsgebiet“ des Traunsee Bergmarathons 2018. Gut 70 Kilometer und 4500 Höhenmeter sind bei der Gesamtstrecke zu bewältigen, und das teilweise auf alpinen und ausgesetzten Steigen.

Teilnehmer aus 15. Ländern hatten sich zur 30. Jubiläumsausgabe angemeldet, darunter auch einige „Berglauf-Kaliber“: So zum Beispiel der Trailrunning-WM-Teilnehmer Johannes Klein aus Deutschland, Andreas Pfandbauer, Dominik Böcksteiner, Sancho Fister und Franz Josef Schögl bei den Herren bzw. Anja Neumann, Laetitia Pibis und Lokalmatadorin Tina Hitzenberger bei den Damen.

Hitzenberger konnte sich nach 10:02h auch recht deutlich durchsetzen und gewann vor Nina Panzenböck und Johanna Simmer.

Bei den Herren deklassierte einmal mehr Jojo Klein die Konkurrenz und gewann in einer Traumzeit von 7:32h vor Schögl und Pfandlbauer.

Ergebnisse