Skyrunning World Championships: Zahl der teilnehmenden Länder übertrifft alle Erwartungen

Stian Angermund - Favorit der Skyrunning World Championships 2022 © jsaragossa

Eine Rekordzahl von 35 Ländern wird an den Skyrunning-Weltmeisterschaften 2022 teilnehmen, die dieses Jahr vom 9. bis 11. September 2022 in Ossola, Italien, stattfinden werden.

Zahl der teilnehmenden Länder übertrifft alle Erwartungen

Die Zahl der teilnehmenden Länder übertrifft alle Erwartungen und viele schicken auch große Teams. Neun Länder werden zum ersten Mal teilnehmen: Belgien, Deutschland, Irland, Israel, Kosovo, Montenegro, Rumänien, Slowenien und Südafrika. Bei dieser siebten Auflage der Meisterschaften, an der nur offizielle Teams teilnehmen können, werden große Namen aus der Skyrunning-Welt antreten und in drei Disziplinen um die Weltmeistertitel und 27 Medaillen kämpfen.

Stian Angermund der Favorit

„So gut wie Gold“ ist eine gute Beschreibung für den Norweger Stian Angermund, eines der bekanntesten Gesichter auf der globalen Skyrunning-Bühne, dem das Sammeln von Medaillen nicht fremd ist. Bei den Weltmeisterschaften 2016 holte er drei Goldmedaillen in den Disziplinen VERTICAL, SKY und Combined, und er hat sich wieder hohe Ziele gesetzt. „Ich freue mich auf meine dritte Skyrunning-Weltmeisterschaft und werde wie immer sowohl den Vertical- als auch den Skyrace laufen“, sagte er. „Ich freue mich darauf, Athleten aus vielen verschiedenen Nationen zu treffen und hoffe auf ein hohes Wettkampfniveau!“

Aus Schweden werden auch die Zwillinge Lina und Sanna El Kott um den Titel und die Medaillen in der Kombination kämpfen. Bereits in diesem Jahr, bei den neuen SkySnow-Weltmeisterschaften in Spanien, holte Lina Gold und Sanna Bronze. Nach den Rennen im Februar sagte Lina: „Ich freue mich darauf, nach einem großartigen Sommer in den Bergen zu den Weltmeisterschaften zurückzukehren!“ und ihre Schwester Sanna: „Mit gutem Sommertraining in vielen Rennen bin ich mehr als bereit, bei den Weltmeisterschaften mein Bestes zu geben.“

Der Japaner Ruy Ueda ist ein weiterer Goldsammler mit einer Geschichte von Medaillen von den Jugendweltmeisterschaften 2016 bis zu den Skyrunning-Weltmeisterschaften 2020. Auch in diesem Jahr strebt er ein dreifaches Gold in den Disziplinen VERTICAL, SKY und Combined an. „Ich freue mich auf die Teilnahme an den diesjährigen Skyrunning-Weltmeisterschaften und darauf, mit Athleten aus aller Welt zu laufen! Ich möchte mein Bestes geben, um eine Medaille zu gewinnen“, erklärte er bescheiden, denn er ist es gewohnt, drei auf einmal zu holen…

Die erst 23 Jahre alte Barbora Macurova aus der Tschechischen Republik ist nach zwei Silber- und drei Goldmedaillen bei den Jugend-Skyrunning-Weltmeisterschaften 2021 und 2022 auf dem Sprung zu den ganz Großen. „Es ist das erste große Ereignis für mich, bei dem ich mich mit den Besten messen kann. Obwohl ich nach einer Verletzung, die mein Training einschränkte, noch nicht ganz fit bin, bin ich bereit, mein Bestes zu geben. Die Jugendweltmeisterschaften waren eine der schönsten Veranstaltungen, an denen ich teilgenommen habe, deshalb freue ich mich sehr auf die kommenden Meisterschaften – auf neue Leute, neue Berge – eine neue Landschaft im Allgemeinen.“

Interessanterweise werden zwei große Champions des Vertical World Circuit Treppenlaufs am VERTICAL-Rennen im Freien teilnehmen – Yuri Yoshizumi aus Japan, der sowohl in der Indoor- als auch in der Outdoor-Variante brilliert hat, und Mark Bourne aus Australien, der zum ersten Mal einen Wolkenkratzer gegen einen steilen Hang eintauschen wird.

Ein weiterer Neuling bei den Weltmeisterschaften ist Cleverson del Secchi aus Brasilien – der südamerikanische Skyrunning-Ultra-Meister von 2019 freut sich auf die Teilnahme mit den übrigen 18 Teammitgliedern. „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Form. Ich kann es kaum erwarten, in Italien zu laufen und mich mit den besten Athleten der Welt zu messen!“

Ebenfalls am SKYULTRA teilnehmen wird die Goldmedaillengewinnerin der Skyrunning-Europameisterschaft 2021, Sandra Sevilliano aus Spanien. „Ich möchte bei dieser Weltmeisterschaft mein Bestes geben – so wie ich es bei den letzten Europameisterschaften getan habe.“

Die drei Disziplinen der Skyrunning-Weltmeisterschaften:

9. September – VERTICAL – Rampigada Vertical: 3,8 km lang mit 1.063 Höhenmetern
10. September – SKYULTRA – Bettelmatt SkyUltra: 57,8 km lang mit 3.508 Höhenmetern (Streckenänderung aus Sicherheitsgründen)
11. September – SKY – La Veia SkyRace®: 31 km lang mit 2.600 Höhenmetern

Die 35 Länder, die mit offiziellen Teams teilnehmen, sind: Andorra, Australien, Österreich, Belgien, Bolivien, Brasilien, Bulgarien, Costa Rica, Zypern, Tschechische Republik, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Irland, Israel, Italien, Japan, Kosovo, Litauen, Montenegro, Nepal, Niederlande, Norwegen, Peru, Portugal, Rumänien, Serbien, Slowenien, Südkorea, Spanien, Südafrika, Schweden, Schweiz, Vereinigtes Königreich, USA.