Dynafit Alpine

Trailschuhtest 2021: Dynafit Alpine © xc-run.de

Dynafit lebt und verkörpert die Bergsportphilosophie im Bereich Trailrunning wie kaum eine andere Marke. Konsequent produzierten sie in den letzten Jahren reine Trailrunningschuhe – kompromisslos, robust, und rein auf das Gelände ausgelegt. Mit den Modellen Alpine und der wettkampfvariante Alpine DNA vergrößert die Brand mit dem Schneeleoparden nun das Produktportfolio um zwei sehr laufbare Modelle, die auch abseits alpinen Geländes einen guten Job machen.

Erster Eindruck

Auf den ersten Blick ist der Alpine ein reinrassiger Dynafit Schuh: Griffige Vibram Außensohle mit Megagrip Gummimischung, 6mm Sprengung, typisches Design in leuchtenden Farben und Protektion, wo man sie eben braucht. Auffällig ist das relativ niedrige Gewicht (270g in 43) und die abgerundete Rocker-Formgebung der Sohlenkonstruktion, die für ein dynamisches und reaktives Laufgefühl sorgen soll.

Eine nahtlose Zungenkonstruktion mit Lederapplikationen sorgt für Komfort und trägt zur Vermeidung von Scheuerstellen bei langen Läufen bei. Beim Reinschlüpfen wirkt der Schuh mit der Ortholite Einlegesohle bequem und für Dynafit-Verhältnisse eher breit. Die dünnen Schnürsenkel fixieren die Füße ordentlich, eine Verstaumöglichkeit gibt es nicht. Insgesamt fällt der Alpine etwa eine halbe Nummer kleiner aus.

Laufeigenschaften

Wow, das hätte ich von diesem Schuh auf den ersten Blick nicht erwartet: Durch die Rocker-Mittelsohle sind die Ferse und die Spitze im Vorfußbereich nach oben gebogen, wodurch eine flüssige und dynamische Laufbewegung entsteht. Das eher geringe Gewicht tut sein Übriges und macht den Schuh zu einem leichten und reaktionsfreudigen Begleiter, der sich durch die zuverlässige und ausgewogene Dämpfung auch noch sehr komfortabel laufen lässt. Der erste Dynafit Schuh, der auch auf längeren Asphalt- und Schotterabschnitten „rollt“. Auf technischem Terrain performt er – wie bei Dynafit gewohnt – ebenfalls zuverlässig. Die Vibram-Stollen packen ordentlich zu, die Sprengung ist auch im Downhill genau richtig und die Stabilität ist jederzeit gegeben.

Trailschuhtest 2021: Dynafit Alpine © xc-run.de

Einsatzbereich

Dynafit liefert uns mit dem Alpine einen Allrounder für jegliches Terrain und jede Distanz. Ein bequemer Trailrunning-Schuh für die täglichen Trainingsläufe, der es in seiner ersten Version mit den Branchenriesen in dieser Kategorie von Salomon (Sense Ride 4) oder La Sportiva (Bushido II) jederzeit aufnehmen kann.

Für wen?

Ein Schuh, der wenig Wünsche offenlässt. Sei es als bequemer Trainigspartner für den täglichen Einsatz oder auch als Schuh für so manchen Wettkampf.

Übersicht der Trailschuh-Modelle 2021

Daten
Hersteller: Dynafit
Modell: Alpine
Gewicht: 280 g (US 9)
Sprengung: 6 Millimeter
Empf. Verkaufspreis: 155,00 €

 

Testergebnis

Verarbeitung 13 von 15
Schnürung 10 von 15
Protektion 12 von 15
Grip 13 von 15
Lauffreude 11 von 15
Fersenhalt 11 von 15
Gesamtnote
Dynafit liefert uns mit dem Alpine einen Allrounder für jegliches Terrain und jede Distanz. Ein bequemer Trailrunning-Schuh für die täglichen Trainingsläufe, der es in seiner ersten Version mit den Branchenriesen in dieser Kategorie von Salomon (Sense Ride 4) oder La Sportiva (Bushido II) jederzeit aufnehmen kann…