La Sportiva Bushido 2

Trailschuhtest 2021: La Sportiva Bushido 2 © xc-run.de

Der italienische Berg- und Kletterschuhspezialist La Sportiva ist ein seit drei Generationen familiengeführtes Unternehmen aus dem Val di Fiemme im Trentino. Dank dem immensen Know- How, das sie sich in den vergangenen Jahrzehnten angeeignet haben, zählen die Italiener zu den absoluten Top-Anbietern von hochfunktionalen Schuhen. Ihr Portfolio bietet eine breite Range für alle Outdooraktivitäten: Von Kletter- über Bergschuhe bis hin zu Mountain Running, Ski Mountaineering und Expeditionen bietet La Sportiva das richtige Schuhwerk für den höheren Anspruch.

Erster Eindruck

Der Bushido 2 ist ein Mountain Running Schuh aus dem Herzen der Alpen und hat in den letzten Jahren zahlreiche Fans gewonnen. La Sportiva verwendet für ihn die Attribute „super leicht, grippig, aggressiv“ und gibt ihm den Namen „Bushido“ was soviel bedeutet wie „Weg des Kriegers“. Wie es sich für einen echten Krieger gehört hat der Bushido einen aggressiven Look mit allem dran was ein guter Mountain Running Schuh benötigt. Die Sohle verspricht mit ihren nach außen gerichteten Stollen nicht nur jede Menge Gripp, sondern bietet auch die Möglichkeit zusätzlich Spikes anzubringen. Das seitliche TPU Skelett ist neben der Schutzfunktion gegen Steine und Äste ein stabilisierendes Element und reicht bis in die Zwischensohle hinein. Die Schnürung ist klassisch, ein gepolsterter Schaft sorgt für gute Druckverteilung und bequeme Passform. Eine Verstaumöglichkeit für die Schnürsenkel fehlt. Er ist als Damen- und Herrenmodell in jeweils neun Farben und auch in Zwischengrößen erhältlich. Typisch für La Sportiva ist auch der Bushido eher für schmalere Füße und fällt etwa eine halbe Nummer kleiner aus. Im Herbst 2021 erscheint der Bushido II als GTX Version.

Laufeigenschaften

Der Bushido 2 ist im Vorfussbereich relativ eng geschnitten und umschließt den Fußbereich stabil und sicher. Die Dämpfung der Sohle ist sehr ausgewogen und bringt uns komfortabel über Schotter- und Asphaltabschnitte. Seine Stärken spielt der Bushido 2 aber ganz klar im Gelände aus: Perfekter Grip, Stabilität und Kontrolle, gepaart mit Agilität und Dynamik machen den Schuh zu Recht zu einem der begehrtesten Allrounder auf dem Markt. Eine Sprengung im mittleren Bereich, gute Flexibilität der Schuhkonstruktion und guter Grip verleiten dazu das Tempo auf dem Trail hoch zu halten. Einziges Manko ist das relativ hohe Gewicht. Das trübt im Anstieg etwas die Freude über einen ansonsten sehr gut gelungenen Schuh. 

Trailschuhtest 2021: La Sportiva Bushido 2 © xc-run.de

Einsatzbereich

Nach Herstellerangaben ist der Bushido 2 in der Welt der Skyraces zuhause. Als echter Racer ist er allerdings einen Tick zu schwer. Wir sehen den Bushido 2 vor allem als Allrounder im Gelände oder sogar als Partner für die längeren Distanzen und das vollkommen unabhängig von der Bodenbeschaffenheit.

Für wen?

Ein Schuh dem man jedem Läufer und jeder Läuferin mit schmalen Füßen ans Herz legen und uneingeschränkt empfehlen kann. Sowohl als täglicher Trainingspartner, als auch als Wettkampfschuh für längere Distanzen ist der Bushido II eine optimale Wahl. Auch Einsteiger werden mit dem gutmütigen Modell ihre Freude haben.

Übersicht der Trailschuh-Modelle 2021

Alternativen

Scott Supertra RC 2.0, Dynafit Feline SL, Tecnica Origin

Daten
Hersteller: La Sportiva
Modell: Bushido 2
Gewicht: 305 g (US 9)
Sprengung: 6 Millimeter
Empf. Verkaufspreis: 155,00 €

 

Testergebnis

Verarbeitung 13 von 15
Schnürung 10 von 15
Protektion 13 von 15
Grip 14 von 15
Lauffreude 13 von 15
Fersenhalt 13 von 15
Gesamtnote
Der Bushido 2 von La Sportiva ist ein hervorragender Allrounder der nur sehr selten an seine Grenzen gebracht werden kann.