Brooks Ghost 12 GTX

Brooks Ghost 12 GTX © Felgenhauer /xc-run.de

Erster Eindruck

Mit dem Brooks Ghost 12 GTX schafft es ein Straßenlaufschuh in unseren Trailschuhtest für den Winter. Brooks hat mit dem Evergreen Ghost in der nun 12. Generation bewiesen, dass dieser Bequemschuh eine wahre Trainingsmaschine ist. Auch Trailrunner sind im Winter überwiegend auf Schotter- oder Teerstaßen unterwegs, was einen normalen, gut gedämpften Straßenlaufschuh zur guten Alternative macht.

Laufeigenschaften

Wie vom Ghost gwohnt bietet auch der Ghost 12 GTX eine softe, sehr ausgewogene Dämpfung und das segmentierte Crash Pad sorgt als eingebauter Stoßdämpfer für sanfte Übergänge von der Ferse bis zu den Zehen. Die strategisch platzierten Stretch und Strukturelemente und das neu konstruierte Mesh mit 3D Fit Print-Außenmaterial ermöglichen einen sicheren und bequemen Sitz am Oberfuß.

Einsatzbereich

Ein bequemer Straßenlaufschuh, der uns in der GTX Variante sicher und gut gedämpft über die schneebedeckten und matschigen Straßen und Forstwege bringt. Protektion und Grip wie bei einem Trailschuh darf man natürlich nicht erwarten – dafür aber Dämpfung und Lauffreude auf hartem Untergrund.

 

Daten
Hersteller: Brooks
Modell: Ghost 12 GTX
Gewicht: 330 g (EU 42)
Sprengung: 12 Millimeter
Empf. Verkaufspreis: 150,00 €

 

Übersicht der Modelle 2019

Übersicht der Modelle 2019

Testergebnis

Schnürung 12 von 15
Protektion 10 von 15
Grip 8 von 15
Lauffreude 12 von 15
Fersenhalt 12 von 15
Gesamtnote
Der BROOKS Ghost 12 GTX ist ein bequemer Straßenlaufschuh, der uns in der GTX Variante sicher und gut gedämpft über die Straßen- und Forstwege der kalten Jahreszeit bringt. Ein Trainingsweltmeister mit dem man unzählige Kilometer fressen kann…