La Sportiva Karacal

Trailschuhtest 2021: La Sportiva Karacal © xc-run.de

La Sportiva ist seit Jahren nicht mehr aus dem Trail-Segment wegzudenken und hat mit den Modellen Ultra-Raptor, Kaptiva und Bushido sehr beliebte und erfolgreiche Modelle für den Wettkampf auf den Markt gebracht. Nun betritt La Sportiva neue Pfade und hat mit dem Modell Karacal für die Zeit vor und nach dem Wettkampf den passenden Schuh entwickelt. Laut Herstellerangaben ist dieses Modell ideal als Trainingsschuh für längere Einheiten auf mittleren und langen Distanzen.

Erster Eindruck

Im Vergleich zu den aggressiv gestalteten Race- Modellen wurde der Karacal eher Freizeit- lastig gestaltet. Das visuelle Bindeglied zwischen einem Alltagsmodell und einem typischen Trailschuh ist die bei La Sportiva bewährte Frixion Blue Sohle.  Die verwendete Gummimischung steht in der firmeneigenen Sohlenpalette für ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen ordentlichem Grip und einer großzügigen Langlebigkeit. Durch die dickere Zwischensohle ist genügend Dämpfung gerade für die längeren Einheiten vorhanden. Die Sprengung befindet sich mit 7 mm im mittleren Bereich, so dass ein direkteres Laufgefühl vermittelt wird. Der Platz für den Vorfuß und Zehenbereich ist großzügig gestaltet, so dass vor allem bei langen Einheiten dem Aufquellen der Füße Rechnung getragen wird. Dies in Verbindung mit der verwendeten Ortholite Mountain Running sorgt für eine leichte Stützung des oftmals leidgeprüften Fußgewölbes und verhilft zu einem angenehmen Tragegefühl.

Leider sucht man für die klassische Schnürung vergeblich nach einer Verstaumöglichkeit. Dieses Manko wird durch die geriffelte Gestaltung der Schnüre wettgemacht, die sich mit Hilfe eines Doppelknotens nicht selbstständig lösen. Mit einem gemessenen Gewicht von 307g. / Schuh (Größe EU 44) ist der Karacal überraschend leicht.

Laufeigenschaften

Die ersten Laufrunden bestätigen den ersten Eindruck. Der Karacal hält und stützt den Fuß und versprüht ein angenehmes Tragegefühl. Trotz der etwas konservativen Bauweise ist der Schuh keineswegs steif, passt sich dem Untergrund an und bietet auch auf kürzeren schnellen Passagen jede Menge Spaß. Einer längeren auf Speed getrimmten Einheit steht einfach die Gesamtkonstruktion entgegen. Auch bei der Sohle hat La Sportiva nicht gegeizt und so kann die Frixion Blue Sohle auf ganzer Linie überzeugen. Egal ob auf Fels, Geröll oder feuchtem Wurzelwerk ist immer ausreichend Grip vorhanden. Die zwischen 3mm und 5mm hohen Stollen verzeihen auch kurze Laufabschnitte auf Asphalt. Der hohe Stand und das seitlich verstärkte Obermaterial sorgen für den notwendigen Schutz vor herumfliegenden Steinen und unangenehm aufragenden Geäst. Für genügend Atmungsaktivität ist dank der großflächigen Mesheinlagen des Obermaterials gesorgt.

Trailschuhtest 2021: La Sportiva Karacal © xc-run.de

Einsatzbereich

Der angegebene Einsatzbereich mit mittleren bis langen Trainingsdistanzen kann der Karacal ohne Einschränkungen erfüllen. Als Trainingsschuh konzipiert kann man getrost auch bei verschiedenen Wettkämpfen im mittleren Distanzbereich sicher und zuverlässig antreten. Ein Allrounder der diese Bezeichnung auf ganzer Linie verdient hat.

Für wen?

Für alle, die einen unkomplizierten Trainingsschuh suchen und sich über eine zusätzliche Stützung des Fußes freuen.

Übersicht der Trailschuh-Modelle 2021

Daten
Hersteller: La Sportiva
Modell: Karacal
Gewicht: 295 g (US 9)
Sprengung: 7 Millimeter
Empf. Verkaufspreis: 129,00 €

 

Testergebnis

Verarbeitung 12 von 15
Schnürung 10 von 15
Protektion 10 von 15
Grip 11 von 15
Lauffreude 10 von 15
Fersenhalt 10 von 15
Gesamtnote
Das Understatement des Herstellers ist absolut unbegründet. Gerade Läufer mit diversen Fußproblemen werden mit diesem Schuh ihre Freude haben. Eine leichte Stütze, ausreichend Dämpfung und ordentlich Grip auf jedem Untergrund – für sehr viele Läufer ist dies der ideale Begleiter auch auf Wettkampfstrecken.