Trainingstipps: Saisonplanung

Off Season - die perfekte Zeit für die Saisonplanung © Felgenhauer / xc-run.de

Die großen Serien sind zu Ende, die Wettkämpfe sind vorbei und es wird Zeit das Training etwas runterzufahren und in die wohlverdienten Ruhewochen überzugehen. Doch die „stade Zeit“ ist für uns Läufer auch zugleich die Planungszeit.

Jetzt heißt es schnell sein

Große Serien wie die Skyrunners World Series haben vor kurzem ihre Rennkalender für 2020 veröffentlicht und die ersten Veranstaltungen haben auch schon ihre Anmeldeportale geöffnet. Beliebte Events wie der Eiger Ultratrail oder der U.TLW sind traditionionell binnen weniger Stunden ausgebucht. Es wird also höchste Zeit für uns, mit den Planungen für die Saison 2020 zu beginnen.

Ziele setzen

Ein Ziel ist das A und O jeglichen Trainings. Gerade in den Einzelsportarten sollte man genau wissen, wofür man eigentlich trainiert. Klar, die körperliche Fitness und natürlich der Spaß an der Bewegung ist ein solches, aber in jedem von uns steckt doch ein kleinerer oder größerer Wettkämpfer. Deswegen haben sportliche Wettbewerbe ihren ganz besonderen Reiz und stellen das Highlight jedes Sportjahres dar.

Die Qual der Wahl

Träume und Vorlieben bezüglich des „richtigen“ Rennens sind unterschiedlich: Manch einer möchte bei einer regionalen Veranstaltung als „Lokal Hero“ einlaufen, ein anderer würde gerne beim Laufen fremde Länder entdecken oder das Event mit einem Familienurlaub verbinden. Das tolle an Trailrunningevents ist, es erstreckt sich häufig über zwei bis vier Tage. Meist findet freitags die Startnummernausgabe mit Expo, geführten Touren, Materialtests und interessanten Vorträgen statt, samstags ist das Rennen und sonntags (nach einem ausgiebigen Frühstück) die Siegerehrung. Somit ist ein Ultratrail-Wettkampf auch immer ein kleiner Kurzurlaub, den man durchaus als solchen sehen sollte. Um überhaupt einen kleinen Überblick über mögliche Läufe für die engere Auswahl zu bekommen, sollte man sich den Eventkalender etwas genauer ansehen.

Wie plane ich meine Saison?

Prinzipiell gilt: Je länger die Distanzen, desto weniger Wettkämpfe sollte man im Jahr bestreiten. Hier können wir viel von den Marathonis lernen, deren Saisonplanung sich seit Jahrzenten bewährt hat. Ein ambitionierter Marathonläufer setzt sich als Ziel in der Regel einen Frühjahrs- und einen Herbstmarathon und gibt dem Körper dazwischen genügend Pause, sich von den Strapazen zu erholen und sich anschließend gezielt auf das nächste Saisonziel vorzubereiten. Auch für uns Trailrunner sollte also gelten: Mehr als zwei wirkliche Highlights im Jahr  sind eigentlich körperlich und mental nicht möglich – möchte man sich gezielt darauf vorbereiten und jeweils zu 100 % fit sein. Es bietet sich also an, sich das erste Event im Frühsommer (April bis Juli) und das Zweite im Herbst (August bis Oktober) zu suchen. Wettkämpfe die dazwischen liegen sollten in der Regel kürzere Distanzen sein und der Vorbereitung auf den Hauptwettkampf dienen.

Wie macht das Kilian und Co?

Im Gegensatz zur Straßenlaufszene (wie gesagt zwei Highlights pro Jahr) ist bei den Eliteläufern im Trailrunningbereich eine enorme Wettkampfdichte zu beobachten. Ein Kilian Jornet wird z.B. Zweiter über 160km beim UTMB und läuft zwei Wochen später bei einem Event der Skyrunning World Series allen davon auf Platz 1. Wie er (und zahlreiche seiner Kollegen) das macht, weiß ich nicht und wird wohl ein Geheimnis bleiben. Wir sollten uns immer vor Augen führen, dass das Ausnahmesportler sind, die ihre Körper über Jahre an den Leistungssport gewöhnt haben und solche Strapatzen besser wegstecken und regenerieren als der normale Läufer. Es gibt auch zahlreiche Beispiele – vor allem junger ambitionierter Trailrunner – die nach ein, zwei guten und sehr wettkampfintensiven Jahren dauerverletzt oder völlig ausgebrannt wieder in der Versenkung verschwanden.

Also hört auf eure Körper, mutet euch nicht zu viel zu und habt dafür über Jahre Spaß am Trailrunning und an Wettkämpfen.  

Rennkalender

Wir haben für euch einen Rennkalender mit vielen wichtigen Terminen online gestellt. Dieser wurde komplett überarbeitet und bietet Euch ab sofort Filtermöglichkeiten nach Kategorien, Regionen, Distanzen oder Serien mit den jeweiligen Links zum Event. Mehr Komfort geht nicht.

Es lohnt sich also immer mal wieder einen Blick darauf zu werfen – vielleicht findet ihr ja das eine oder andere interessante Rennen.

XC-RUN.de Rennkalender © xc-run.de

Zum xc-run.de Rennkalender

Ausblick

In der Kategorie Trainingstipps findet ihr Artikel zur Vorbereitung auf die Saisonhöhepunkte (Trainingssteuerung) und speziell für Trailrunner konzipierte, allgemeine Trainingspläne. Einsteiger in Sachen Trail-Marathon werden in unserem Themenspecia „Mein erster (Ultra-)Trail“ fündig.