Salomon Sense Pro 3

Salomon Sense Pro 3

Erster Eindruck

Bei Salomon ist es mittlerweile üblich, neben der eigentlichen Athleten-Reihe S/LAB einige Modelle anzubieten die zum einen etwas günstiger in der UVP sind, aber dennoch ähnliche Merkmale aufweisen wie die sehr hochpreisigen Schuhe. Mit dem Salomon Sense Pro 3 kann man am ehesten den S/LAB Sense 7 zum Vergleich heranziehen. Der Sense Pro 3 wird derzeit in zwei Farben angeboten, entweder die etwas auffallendere Variante in blau/rot oder die dezente in schwarz/grau. Ansonsten finden wir auch an diesem Schuh die bereits lieb gewonnenen Merkmale anderer Salomon- Modelle. Statt Schnürsenkel das Quicklace System, die beiden Systeme EndoFit und SensiFit für ein angenehmes Tragegefühl und einen sicheren Stand im Schuh und die Sohle besteht aus der mittlerweile bewährten Contagrip MA Gummimischung, die auch auf feuchten Steinen oder Wurzeln noch über ausreichend Grip verfügt. Mit einer Sprengung von 4 mm und einer Zwischensohlenhöhe von 18 zu 14 ist dieser Schuh sehr direkt mit einer geringen Dämpfung konstruiert.

Laufeigenschaften

Salomon ist dafür bekannt, bei seinen Modellen den Füssen ausreichend Platz zu lassen. Das ist auch beim Sense Pro 3 der Fall, in dem ich mich sofort absolut wohl fühle. Den Schuh noch schnell mit dem Quicklace zugezogen, die Bänder in die kleinen Taschen verstaut und schon geht es ab auf die Trails. Der Hinweg führt zunächst über Asphalt und obwohl ich erst am Anfang meiner Runde bin, spüre ich jetzt schon, wie wenig gedämpft dieser Schuh eigentlich ist. Auf dem ersten steilen Uphill kommt die Lauffreude wieder zurück und mit seinem geringen Gewicht von gemessenen 265 g. kann ich diesen Anstieg schnellen Schrittes bewältigen. Der Sense Pro 3 ist unheimlich direkt und es macht wahnsinnigen Spaß mit diesem Schuh über die Trails zu jagen. Der Fuß wird sicher gehalten, Grip ist ausreichend vorhanden und auch die geringe Dämpfung macht auf dem Trail keine Probleme. Viel zu schnell vergeht die Zeit und im langen Downhill auf einer Forstautobahn und einem letzten Asphaltstück laufe ich wieder zurück. Dabei vermisse ich nun doch das bequeme Laufgefühl eines S/LAB Sense Ultra.

Einsatzbereich

Der Sense Pro 3 ist definitiv ein ebenbürtiger Ersatz für die Athletenserie. Auf Wald- und Wiesentrails kann man mit diesem Modell getrost auch Ultradistanzen bewältigen. Bei groben und technischen Untergrund ist dieser Schuh nur für gut trainierte, ambitionierte Läufer zu empfehlen, da es je nach Länge des Wettkampfes sehr unbequem werden kann.

 

 

Daten
Hersteller: Salomon
Modell: Sense Pro 3
Gewicht: 255 g (EU 42)
Sprengung: 4 Millimeter
Empf. Verkaufspreis: 129,00 €
   

 

Vergleichbare Schuhe

Scott Supertrac RC

S/LAB Sense 7

Dynafit Feline Up

 

Testergebnis

Verarbeitung 10 von 15
Schnürung 14 von 15
Protektion 12 von 15
Grip 13 von 15
Lauffreude 14 von 15
Fersenhalt 13 von 15
Gesamtnote
Für ambitionierte Trailrunner eine sehr gute Alternative zum hochpreisigen Segment der Salomon S/LAB- Serie.