Winter-Trailschuhe

Trailschuhe für den Winter: SALOMON SENSE RIDE GTX®

Der SALOMON SENSE RIDE GTX® setzt genau dort an, wo der normale Straßenlaufschuh aufhört. Ein gut gedämpfter Allzwecklaufschuh, dessen Beschaffenheit uns komfortabel über die winterlichen Straßen-, Schotter- oder Waldwege trägt…

Trailschuhe für den Winter: ASICS GT-2000 Lite-Show und Trail Plasmaguard

Gerade im Winter müssen wir unsere Lieblingsstrecken des Sommers des Öfteren verlassen und trainieren auf Teer, Schotter oder leichten Waldwegen. Für diesen Einsatzzweck haben wir diese Woche zwei Modelle für euch ausgewählt, die auf den ersten Blick eher untypisch für Trailrunner erscheinen, aber gerade im Herbst und Winter zur absoluten „Pflichtausrüstung“ zählen…

Wintertest Trailschuhe

Wir werden euch die nächsten paar Wochen und Monate einige Modelle vorstellen, die unserer Meinung nach auch im Winter gut laufbar sind und gerade in den kalten und nassen Monaten Oktober bis März Sinn machen. Dabei verzichten wir bei den meisten Modellen bewusst auf unser Punktesystem aus dem großen xc-run.de Frühjahrsschuhtest, weil die Einsatzmöglichkeiten einfach zu unterschiedlich und manche Modelle zu speziell für einen Vergleichstest sind…

Trailschuhe für den Winter: Oribi 2 BUGrip und Pytho 4 BUGrip von ICEBUG

In den Alpen und auch im Bayerischen Wald hat der Winter Einzug gehalten. Höchste Zeit zwei Spezialisten für die Trails auf Eis und Schnee zu testen: Den Oribi 2 BUGrip und den Pytho 4 BUGrip von ICEBUG. Beide Schuhe sind mit der BUGrip Sohle ausgestattet. Das bedeutet 14 Spikes aus extra hartem Carbid für griffige Laufperformance auf Schnee und Eis…

Trailschuh Wintertest: Galerie

Der Winter naht und langsam aber sicher neigt sich die Wettkampfsaison dem Ende zu. Wir werden euch die nächsten paar Wochen und Monate einige Modelle vorstellen, die unserer Meinung nach auch im Winter gut laufbar sind und gerade in den kalten und nassen Monaten Oktober bis März Sinn machen…

Laufen im Winter: Das solltest du beachten

Laufen geht immer! Egal ob bei Tageslicht oder zum Schein der Stirnlampe. Egal ob bei 40 Grad und Sonnenschein oder bei Regen, Schnee, Matsch und Kälte. Mit dem richtigen Equipment und der passenden Einstellungen kann man eigentlich immer eine Runde laufen – und sei es auf dem Laufband im Fitnessstudio. Unsere Meinung: Einem leidenschaftlichen Läufer ist das Wetter egal!