Das Gesetz der Serie?

Limone Skyrace 2019 / Skyrunning World Series © xc-run.de / Michael Rackel

Skyrunning World Series, UTMB World Series, Ultra Trail World Tour, Golden Trail Series, Spartan Trail oder diverse Weltmeisterschaften. In welche Richtung bewegt sich das internationale Renngeschehen? Wir bringen Licht ins Dunkel..

Die Qual der Wahl

Einfach war es im Trailrunning noch nie bei den internationalen Topevents durchzublicken. Es gibt Weltmeisterschaften im Berglauf über die Marathondistanz, Weltmeisterschaften im Ultratrail, welche im Skyrunning, eine inoffizielle WM beim UTMB und eine Werksweltmeisterschaft bei den Infinite Trails.

Zumindest bei den internationalen Serien war es bis vor wenigen Jahren eindeutig wo die Stars der Szene antreten: Entweder bei der Skyrunning World Series oder bei der Ultra Trail World Tour, zu der auch der UTMB gehörte. Nun verändert sich der Rennzirkus stark: So startet unter anderem die neu ins Leben gerufene UTMB World Series (HIER geht es zum Bericht) ab 2022 ihren Betrieb – andere renommierte Serien hingegen verschwinden oder werden bedeutungslos. Zeit für einen Überblick:

Ultra Trail World Tour

Eiger Ultra Trail war ein Rennen der Ultra Trail World Tour und ist ab 2022 Bestandteil der UTMB World Series © Thomas Senf

Die Ultra Trail World Tour vereinigte viele Jahre die weltweiten Sehnsuchtsziele für Trailrunner. Von Hongkong über Neuseeland, Australien, den USA bis zum sportlichen Highlight beim UTMB war alles dabei. Viele der Rennen wurden nun von der neu gegründeten UTMB World Series übernommen und die UTWT gibt es ab 2022 nicht mehr (HIER geht es zur Pressemeldung).

UTMB World Series

IRONMAN und UTMB taten sich zusammen (Pressemeldung) und gründeten die UTMB World Series. Diese soll ab 2022 starten und weltweit 30 Rennen (Übersicht) beinhalten. Ziel ist es sich dabei für das große Finale beim UTMB Mont Blanc zu qualifizieren. Das Konzept wirkt durchdacht und erinnert sehr an die Vermarktung der Triathlon-Veranstaltungen. Ähnlich wie es hier die Olympische Distanz, Halbdistanz und Langdistanz gibt, werden die Rennen der UTMB World Series über 50k, 100k und 100 Meilen ausgetragen. Man muss kein Prophet sein, um zu erkennen: Die UTMB World Series wird DIE Serie im Ultratrail in den nächsten Jahren.

Spartan Trail

Die Spartan Serie ist – auch im deutschsprachigen Raum – vor allem durch Obstacle Races bekannt und beliebt. Seit der Saison 2020 wirbt die Ausdauermarke Spartan nun auch mit Trailrunning Events (Pressemeldung). Dabei wird natürlich nicht gekleckert, sondern reichlich geklotzt und nicht mit Superlativen gespart: Eine Trail World Championship soll es sein mit insgesamt 270.000 $ ausgeschüttetem Preisgeld. Events wie der Lavaredo Ultratrail oder der Transgrancanaria waren 2021 Teil der Serie. Machen wir es kurz: Die Sache ging schief – die Serie ist bedeutungslos.

Skyrunning World Series

Italian Marco De Gasperi bei der Kima Trophy im Rahmen der Skyrunning World Series © ©iancorless.com

Wer kennt sie nicht diese legendären Bilder: Marco de Gasperi und Kilian Jornet Kopf an Kopf in den Rennen der Skyrunners World Series. Damals waren von Zegama bis zum epischen Finale beim Limone Skyrace alle wirklich wichtigen Events bis 40 Kilometer ein Teil der Serie. Jede Trailrunnerin und jeder Skyrunner der etwas auf sich hielt stand an den Startlinien und die Top 10 waren bei wirklich jedem Rennen hochkarätig besetzt und entsprechend hart umkämpft. Seit zwei Jahren ist es anders: Mit der Golden Trail World Series bekamen die Skyrunner starke Konkurrenz und seit den Skymasters in Limone 2019 scheint die Serie gestorben zu sein. Im Pandemiejahr 2020 ging bis auf virtuelle Rennen gar nichts und seitdem wurden händeringend neue Events gesucht und die Topathleten bleiben ebenfalls fern. Ein Rennkalender 2022 wurde noch nicht veröffentlicht.

Golden Trail World Series

Anna Hahner beim Azores Trail Run im Rahmen der Golden Trail Nationalseries © Azores Trail Run / philippreiter

Die Gewinner der Pandemie. Während 2020 vom UTMB, über die Weltmeisterschaften bis zur Skyrunning World Series alle wichtigen Events gestrichen wurden, zog es Salomon durch und schaffte es durch ein gutes Konzept und starke mediale Berichterstattung sämtliche Stars der Szene zu den Golden Trail Championships 2020 auf die Azoren zu locken. Vorher bestimmten ausschließlich Salomon Athleten das Renngeschehen, seit 2021 sieht es anders aus. Die Golden Trail World Series lief den Skyrunnern den Rang ab und die Topstars standen vor allem hier am Start. 2022 beschränkt sich die Serie auf sechs sehr feine Rennen und ein Finale im Oktober.

Weltmeisterschaften

Trailrun World Championship 2018: Podium Team Men © Miro Cerqueira / Prozis Endurance

Weltmeisterschaften in den letzten Jahren? Fehlanzeige! Vorher schon umstritten und wegen Eitelkeiten zwischen ITRA, WMRA und der Skyrunning Federation in der Szene nicht als wahre WM priorisiert sollte es 2021 die erste gemeinsame WM von ITRA und WMRA im Trailrunning Hotspot Thailand geben. Sie wurde (auf Februar 2022?) verschoben und irgendwie hat sie auch niemand vermisst. Mit Spannung erwartet wird die Deutsche Delegation im Rahmen der Skyrunning WM, die ab 2022 zum ersten Mal antritt (HIER geht es zum Bericht). Hier sehen wir das größte Potential und durch zwei in der Szene sehr gut vernetzte Organisatoren (HIER) auch die nötige Akzeptanz bei der deutschen Elite.

Fazit

Ganz klar: Wir sehen die Zukunft des internationalen Trailrunning Sports bei der Golden Trails Series im Bereich der Kurzdistanzen und bei der UTMB World Series über die Ultras.