Trailschuh-Modelle 2022

Saucony Peregrine 12

Viele interessante Updates im Vergleich zum Vorgänger. Veränderungen der Passform erfolgten vor allem im Schaftbereich. Deshalb ist ein vorsichtiges Herantasten und Ausprobieren ratsam, ob Schuh und Fuß Freunde werden.

INOV-8 Parkclaw G 280

Wer Komfort nicht missen möchte, aber dennoch einen agilen und griffigen Schuh sucht, der über genügend Protektion verfügt, der ist mit dem PARKCLAW G 280 von INOV-8 gut bedient und kann damit auf langen und mittleren Strecken so wie im Training auf kürzeren Distanzen Spaß haben…

HOKA Speedgoat 5

Der Hoka Speedgoat hat auch in der 5. Version das Zeug zum Lieblingsschuh der Trailrunning Community. Gut gedämpft, starker Grip und dabei mit 5mm Sprengung doch bodennah, bietet er alles, was ein bequemer Trailschuh braucht….

Merrell MTL Long Sky 2

„Hauptsache raus ins Grüne“ ein Slogan des Herstellers, der mit diesem Schuh auf jeden Fall große Freude macht. Ein absoluter Allrounder der überall einsatzbereit ist aber am liebsten ausdauernd und leistungsorientiert unterwegs sein will…

PUMA Voyage Nitro

Wer sich auf Forstwegen, leichten Trails und ab und zu etwas Asphalt bewegt, der bekommt mit dem Voyage Nitro von PUMA einen verlässlichen Partner an den Fuß…

Mizuno Wave Daichi 7 GTX

Der Slogan „Laufen für alle Ansprüche“ trifft hier eher auf den Einsteigerbereich und Genussläufer zu. Diese werden aber mit dem Mizuno Wave Daichi 7 GTX sicherlich gut zurechtkommen und seine Flexibilität hinsichtlich verschiedenen Terrains (weniger technisch), sowie der Witterungsbeständigkeit zu schätzen wissen.

Altra Lone Peak 6

Vollkommen unbedarft sollte man diesen Schuh nicht laufen. Der Lone Peak 6 ist vor allem für die Läufer, die sich bereits an einen Zero Drop Schuh herangetastet haben…

Scott Kinabalu RC 3.0

Das Leichtgewicht mit der 3mm Sprengung und der Rocker-Form ist agil, wendig und sorgt für ein sehr dynamisches und effizientes Laufen..

Brooks Cascadia 16 

Unsere Tester mögen den Brooks Cascadia 16. Er ist robust und stabil, ohne dabei zu schwer zu wirken oder gar zu sein. Er fühlt sich am Fuß sicher an und lässt den Läufer einfach lange dahinrollen. Besonders symphatisch finden wir die aktuellen 90-Tage-Rückgaberecht von Brooks, bei Bestellungen im Fachhandel oder direkt vom Hersteller. Das trauen sich nicht alle. Also: Mit Netz und doppeltem Boden – Zugreifen.