Stirnlampentest: SILVA Trail Speed 4XT

Stirnlampentest 2020: SILVA Trail Speed 4XT © Stefanie Felgenhauer / woidlife photography

„Mehr Licht. Mehr Tempo. Mehr Abenteuer.“ Das verspricht SILVA mit der „ultimate headlamp“, der Trail Speed 4XT. Die innovative Stirnlampe kombiniert Lichtqualität, Akkuleistung und geringes Gewicht und sorgt so für den richtigen „Durchblick“ für alle Multisport-Athleten.

Technische Daten

Leuchtstärke: 1200 Lumen max.

Leuchtdauer: 2-5 h bei max. Ausleuchtung / 20 h bei geringster Ausleuchtung                                     

Gewicht: 257 g

Wasserdicht: IPX5 (wasserdicht)

Lieferumfang: 1 Akkusatz, USB Kabel, Helmhalterung

Preis: 229,- Euro

Praxistest des XC-RUN Teams

Mit bis zu 1200 Lumen macht die Trail Speed 4XT Stirnlampe von Silva die Nacht zum Tag. Die leistungsstarke Lampe verfügt über 3 Leuchtmodi und schafft so wahlweise 160 Meter Leuchtweite oder 20 h Leuchtdauer. Sie wird von einem 3,3 Ah Akku versorgt, der bequem über USB-Anschluss geladen wird. Die leichte Stirnlampe ist nach IPX 5 wasserdicht. Der Akku schlägt mit 180g zu Buche und man spürt ihn vor allem im flotten Downhill deutlich im Nacken. Bei Lampen dieser Leuchtstärke aber normal. Die Trail Speed 4XT ist auch technologisch auf dem neuesten Stand. So sind die beiden von SILVA patentierten Lichttechnologien „Silva intelligent light“ (Kombination zweier unterschiedlicher Lichtkegel für kurze und lange Entfernungen) und „Silva flow light“ (variiert den Lichtkegel je nach Aktivität selbstständig) integriert.

Fazit

Die Trail Speed 4XT ist eine echte Allzweckwaffe und kombiniert verschiedene Features, die eine gute Stirnlampe ausmachen: Sie ist leicht, trotzdem sehr hell und hat eine gute Akkuleistung. Das macht sie ideal für mehrere Sportarten. Hatte man bisher verschiedene Lampen explizit für das Laufen, Mountainbiken oder für den Ski-Sport, kommt hier eine Lösung für alles. 1200lm im Max-Modus (2-5 h Akkulaufzeit) eignen sich optimal für Abfahrten auf Skiern, Ausfahrten auf dem MTB oder auch auf technischen Downhills. Im minimalen Modus von 80lm hält der Akku auch bei kalten Temperaturen bis zu 20 Stunden, was Läufer im Notfall auch durch skandinavische Nächte bringt. Der dritte Lichtmodus von 600lm ist mit 5 bis 7,5h Akkulaufzeit ideal zum Laufen. Das geringe Gewicht, die komfortable Handhabung und die intelligenten Lichttechnologien machen SILVAS „ultmate headlamp“ zum perfekten Begleiter auf den dunklen Trails dieser Welt.

Stirnlampentest 2020 Galerie

So haben wir getestet – Übersicht der Modelle